Xletix Kids Ruhrgebiet

Ja so was! Premiere von Xletix Kids an der Duisburger Regattabahn fast bei mir vor der Haustür und ich bin mit meiner kleinen Mudderin dabei. Da hatte Xletix wohl den richtigen Riecher, das Ding war direkt ausverkauft. Eigentlich sollte das ja schon letztes Jahr stattfinden, aber 🦠 wie sagt man? Das ist Geschichte.

Erstmal die Fakten bitte!

Also die Kids wurden nicht geschont, es gab zwar zwei Distanzen (2 und 5 km) mit 14 bzw. 22 Hindernissen, die denen für Erwachsene nicht groß nachstanden. Die wurden zwar alle für die Größe der Kids angepasst und es stand wie sonst bei Xletix jedem frei, ein Hindernis zu nehmen oder zu umgehen, aber ansonsten: kaltes Wasser, Matsch, Klettern, Hangeln… alles da. Zum Laufen war das gut, flaches Gelände zum Teil asphaltiert und der Rest Schotterwege, kein Sand oder lehmiger Boden.

War übrigens die gleiche Strecke, wie Tags zuvor beim Muddy Angel Run, an dem zwar nicht teilgenommen habe, aber mal für den Perspektivwechsel als Volunteer ein Hindernis bewacht/betreut und dabei die Teilnehmerinnen motiviert habe. Mache sagen vielleicht: gescheucht 😆, weiß ich nicht so genau. Aber das beschreibe ich in einem anderen Beitrag.

Wie war’s denn jetzt?

Also… Das Gelände war gut zu finden und zu erreichen 🚘 bei unserer Ankunft waren auch noch ausreichend öffentliche Parkplätze vorhanden. Etwas irritiert hat mich, dass die Registrierung ein gutes Stück entfernt vom Start war und nicht so gut ausgeschildert war (ja, sie war auf dem Plan eingezeichnet 😀). Registrieren ging super schnell und ohne Probleme.

Dann ging es voller Vorfreude zum Start , wo erstmal eingeheizt wurde, super Stimmung. Dann ab auf die Strecke, direkt nach dem Start das erste Hindernis und Logo: etwas Stau, aber nicht weiter erwähnenswert. Kurz darauf schon das erste Wasserbad, für die kleineren durchaus über Hüfthohe und nicht gerade warm 🥶. Anschließend ein Stück entlang der Regattastrecke bei schönem Sonnenschein über ein paar einfachere Kletterhindernisse 🧗🏽‍♀️.

Auf etwa der Hälfte der Regattastrecke 🚣🏿‍♀️ hat der 2 km Parkours dann die Nebenbahnen überquert und ist auf der anderen Seite zurückgelaufen, für die 5 km Actiondistanz ging’s weiter und auf etwa 3/4 Regattastrecke rüber und in den Wald. Und da ging’s dann gleich mit Gitterbecken los, also mit kaltem 🥶 Wasser 💧gefüllte Wannen, über denen Gitter so verliefen, dass wir darunter hergleiten mussten (nicht tauchen), war aber trotzdem gleich ne Ansage für Erstlinge. Dann ein paar aufblasbare Kletterhindernisse, Hangeln, Matschkriechen.

Anschließend ein etwas längeres Stück laufen 🏃🏻und dann hieß es anstehen für die Rutschmatten, da konnte man über die Matten in das Wasser rutschen 💦 Hammer, hab ich schon immer mal machen wollen 🤩

An den Rutschmatten kam übrigens auch die 2 km-Strecke dann wieder dazu.

Dann war das Ganze auch schon fast vorbei, es ging noch mal durch dank Sonnenlicht schön aufgewärmten Schlamm (kriechend, versteht sich), gefolgt von Schaumparty 😶‍🌫️, einem Kletterhindernis und Poolparty (für die Kids bis zur Brust tief) ins Ziel.

Ja, geil. Und Dein Fazit?

Von mir aus gerne wieder! Verbessern würde ich, dass man die kurze Distanz ohne Wasserhindernisse macht und die Wasserhindernisse aus dem schattigen Wald in die Sonne versetzt. Nächstes mal sollte es mehr Rutschmatten geben, um keinen Stau entstehen zu lassen, wenn man steht wird’s nämlich dann doch recht kalt. Sonst rundum gelungen und gerne nächstes Jahr wieder. Cool wäre es, wenn Xletix auch noch das Format für Erwachsene an gleicher Stelle steigen ließe 😀.

PS: Leider diesmal ohne Fotos, weil ich es versäumt habe, welche ohne die Kinder drauf zu machen und ich keine Fotos von Kindern ins Netz stelle.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s